Ministerium für Familie, Senioren, Sport, Gesundheit und Pflege

„Ihre Blutspende kann Leben retten!“

Gesundheitsministerin Diana Stolz hat anlässlich des Weltblutspendetags am Freitag dazu aufgerufen, auch in der Sommer- und Urlaubszeit Blut zu spenden.

„Regelmäßig wird in den Sommermonaten die Versorgung mit Blutkonserven knapp, da es keine künstlichen Alternativen für Blut gibt. Mit Ihrer Spende können Sie Leben retten. Ich bitte alle, die Blutspenden können und dürfen, dazu beizutragen, dass die Versorgung mit Blutkonserven weiterhin gewährleistet ist“.

Blutspenden retten Leben

Täglich werden in Deutschland zwischen 14.000 und 15.000 Blutspenden benötigt, um eine sichere Versorgung mit Blut und Blutpräparaten gewährleisten zu können. Das gespendete Blut wird beispielsweise zur Transfusion nach schweren Verkehrsunfällen oder größeren medizinischen Eingriffen eingesetzt. Aber auch Krebspatienten sind auf regelmäßige Blutspenden angewiesen. Die Sicherheit jeder Blutspende hat immer höchste Priorität.

Nur etwa drei Prozent der spendefähigen Bevölkerung spendet in Deutschland Blut. „Ein Unfall oder eine schwere Krankheit kann jeden völlig unerwartet treffen. Deshalb ist das medizinische Versorgungsystem auf Blutkonserven angewiesen, um in diesen Fällen helfen und Leben retten zu können“, sagte die Ministerin. „Es ist ein verhältnismäßig kleiner zeitlicher Aufwand und sicherlich muss man sich einen Ruck geben, den Termin anzugehen, aber eine Blutspende hilft anderen und kann jeder und jedem Einzelnen von uns helfen, wenn wir in die Situation kommen, Blutkonserven zu benötigen.“

Neben der Blutspende besteht auch die Möglichkeit einer Plasmaspende. Die Versorgungslage mit Blutplasmaprodukten ist ebenfalls angespannt. Aus dem Rohstoff Plasma können wertvolle Arzneimittel hergestellt werden, die z.B. bei Autoimmunerkrankungen, Immundefekten, Blutgerinnungsstörungen, Krebsleiden oder auch bei genetischen Erbkrankheiten Anwendung finden können. Solche Arzneimittel sind für viele Menschen überlebenswichtig und für manche die einzige oder wirksamste Therapie. Für die sichere Versorgung werden bedeutend mehr Plasmaspenden benötigt.

Wo kann ich spenden?

Eine Blut- oder Plasmaspende ist in Hessen an verschiedenen Universitätskliniken, Krankenhäusern und kommunalen bzw. privaten Einrichtungen möglich. Die Anlaufstellen und weitere wichtige Informationen sind unter www.blutspenden.deÖffnet sich in einem neuen Fenster zu finden.

Auch das mobile Angebot des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ermöglicht es, wohnortnah regelmäßig Blut spenden zu können. Weitere Infos und Termine in Ihrer Nähe finden Sie auf www.blutspende.deÖffnet sich in einem neuen Fenster.