Influenza / „Echte Grippe“

Lesedauer:2 Minuten

Es gibt verschiedene Typen des Influenza Virus (Typ A, B, C).Influenza A wird nach den beiden Oberflächenstrukturen des Virus Hämagglutinin (H) und Neuraminidase (N) in verschiedene Subtypen unterteilt wird. Bekannt ist der Name H1N1 für die sog. „Schweinegrippe“ oder H5N1 für die sog. „Vogelgrippe“.

Die Erbsubstanz der Viren verändert sich schnell und das Virus breitet sich über eine Übertragung durch Tröpfchen leicht von einem zum anderen Menschen aus. Verändert das Virus seine Eigenschaften, hat der Mensch keinen Schutz, obwohl er bereits einmal an Grippe erkrankt war.

So treten regelmäßig – in jedem Jahr - Erkrankungswellen (Epidemien) auf. Außerdem scheint sich das Virus am besten in den Herbst- und Wintermonaten zu verbreiten. Bei uns führt die sog. „saisonale“ Influenza zu den typischen Erkrankungswellen, die sich hinsichtlich Schwere, Intensität und betroffenen Altersgruppen unterscheiden können.

Influenza A ist im Gegensatz zu Influenza B und C auch im Tierreich weit verbreitet, am häufigsten sind die Wasservögel betroffen. Es kann zum Überspringen von Influenza Viren vom Tier auf den Menschen kommen.

Bei gleichzeitiger Infektion mit verschiedenen Viren (z.B. vom Schwein und vom Mensch) können die Viren ihre Erbsubstanz austauschen. Bei den Influenza A-Viren können sog. „Reassortanten“ besonders leicht entstehen.

Gelingt es einem Virus, oder einer Reassortante sich von Mensch zu Mensch auszubreiten, besteht die Gefahr dass sich das Virus sehr schnell weltweit ausbreitet, weil kein Mensch gegen das Virus geschützt ist.

Influenza in Hessen

Dieser Bericht beruht vorallem auf hessischen Meldedaten; Datenstand: 23.05.2024. Es werden nur Fälle berücksichtigt, die die Referenzdefinition des Robert Koch-Instituts erfüllen. Diese wurde Anfang 2019 angepasst 

Influenzavirus-Charakterisierung

Von den 12.869 seit der 31. Meldewoche gemeldeten Grippefällen wurden 12.430 zumindest teiltypisiert. Von diesen waren 11.577 Influenza A-Viren und 774 Influenza B; das entspricht einem kumulativen Influenza A Anteil von 93,7 Prozent. Die Mehrheit der subtypisierten Influenza A-Viren waren A(H1N1)pdm2009 (96,6 Prozent). In der vergangenen Woche (15.05.2024 bis gestern) waren 45 Prozent der zumindest teiltypisierten 22 Influenzaviren Typ A, und 55 Prozent Influenza B.

Analyse der Daten aus der ARE-Surveillance, Arbeitsgemeinschaft Influenza des Robert Koch-instituts (AGI)

In der KW 20 betrug der Anteil der ARE-Erkrankungen in allen hessischen Sentinelpraxen 8,4 Prozent (Vorwoche 7,8 Prozent). In pädiatrischen Praxen war der Anteil 17,7 Prozent (Vorwoche 15,9 Prozent). In Hessen wurde in der virologischen Surveillance (11 Einsendungen; Vorwoche 17) 1 Influenzavirus detektiert (9 Prozent, Vorwoche keine). Bundesweit waren es 2 Influenzaviren (Vorwoche 3). SARS-CoV-2 wurde in Hessen in keiner Probe entdeckt; in der Vorwoche war es eine Probe gewesen (6 Prozent). Bundesweit gab es keinen SARS-CoV-2-Nachweis; in der Vorwoche ein Nachweis (1 Prozent).

Beurteilung

Für diese Woche liegt keine neue Beurteilung vor.

In der hessischen ARE-Sentinel-Surveillance[Kapitel ARE-Surveillance](#hessische-are-surveillance) ging der Anteil von Proben mit positivem Virusnachweis weiterhin zurück. Rhinoviren wurden am häufigsten nachgewiesen, gefolgt von Metapneumoviren.

*Bewertung anhand der Referenzdefinition des Robert Koch-Instituts vom 01.01.2019

** Datenstand 31.12.2021

 aktuell
gemeldete
Saison 
2022-2023
Saison 
2021-2022
Saison 
2020-2021
Saison
2019-2020
Saison
2018-2019
KW 31470010
KW 32291000
KW 33570210
KW 344111010
KW 357100010
KW 365130010
KW 379141100
KW 385291110
KW 398400030
KW 406560020
KW 41171081222
KW 42131913020
KW 43212652041
KW 44172365030
KW 452833213112
KW 462157121115
KW 475298411102
KW 48601.691511225
KW 491222.047812212
KW 502372.272315015
KW 513422.291417214
KW 523831.151506515
KW 140078515011038
KW 2380376142181102
KW 3676158130300131
KW 41221133174352236
KW 51708158131738582
KW 62231187230945986
KW 716792011309931.353
KW 812342541611.0251.523
KW 96422622401.1451.619
KW 104043021601.3231.184
KW 113392562208641.010
KW 12220328410432662
KW 13           9623029093478
KW 14             9813251168241
KW 157712837440142
KW 1635763408556
KW 172654430450
KW 184037470113
KW 19243539113029
KW 2024212704213
KW 21141215088
KW 22  16082
KW 23  160411
KW 24  23000
KW 25  13011
KW 26  11003
KW 27  7101
KW 28  15000
KW 29  5103
KW 30  9000
Influenza-Auswertung Stand 23.05.2024